Internationale Erhaltungssammlung Kaffee-Varietäten

Durch die Modernisierung der Landwirtschaft und die Dominanz weltweit agierender Großkonzerne droht die Vielfalt der Kaffeevarietäten verloren zu gehen. Aus diesem Grund beherbergt der Zoologisch-Botanische Garten Wilhelma eine Kaffee-Varietäten-Erhaltungssammlung.

Ausgangslage

Als 2019 im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie festgestellt wurde, dass mindestens 60% der über 100 wild vorkommenden Kaffeearten vom Aussterben bedroht sind löste dies ein breites Medienecho aus. Kaum jemandem ist aber bekannt, dass die Mehrheit, der für den menschlichen Konsum angebauten Kaffee-Varietäten aus nur drei dieser Wildarten, dem Coffea arabica, Coffea canephora und Coffea liberica gezüchtet wurden. Umso wichtiger ist es, die hieraus über einen Zeitraum von über 500 Jahren gezüchteten Varietäten mit all ihren besonderen Eigenschaften wie Anpassungen an Trockenheit, Starkregen oder natürliche Resistenzen gegen Pflanzenkrankheiten, für kommende Generationen zu erhalten.

Unsere Idee

Plantagenbesitzer aus aller Welt übergeben uns Saatgut besonderer Varietäten, die sie auf ihren Plantagen anbauen. Pro Varietät werden vier Pflanzen im Bestand der Wilhelma kultiviert, wobei jeweils eine Pflanze zu Schauzwecken dient, während drei Exemplare als Sammlungspflanzen hinter den Kulissen verbleiben. Unsere Erhaltungssammlung, weit von den natürlichen Anbaugebieten entfernt, garantiert, dass die Varietäten, nach Naturkatastrophe oder Epidemien von Pflanzenkrankheiten jederzeit wieder als gesundes, genetisch reines Material eingeführt werden können. Unsere Sammlung dient zudem als Plattform zum Austausch von Varietäten. Um einen Missbrauch durch Dritte zu verhindern, ist der Zugang zu den Pflanzen auf unsere Partner beschränkt. Aktuell wachsen über 50 dieser teilweise seltenen Varietäten gut geschützt in der Wilhelma in Bad Cannstadt.

Unsere Partner

Mit der Unterstützung des „Coffee Consulate“ konnten mittlerweile acht Partner in sieben Ländern gewonnen werden die uns das Saatgut ihrer besonderen Kaffeepflanzen anvertraut haben. Allesamt produzieren vor Ort unter nachhaltigen Gesichtspunkten hochwertigen Kaffee.

Unser Ziel

Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir aktiv zum langfristigen Erhalt der Vielfalt an Kaffee-Varietäten beitragen. Um dieses Ziel zu erreichen streben wir weitere Kooperationen mit Plantagenbesitzern aus bislang noch nicht vertretenen Anbaugebieten wie Äthiopien, Guatemala, dem Jemen, Kenia, Kolumbien, dem Oman, Peru und Vietnam an.

Brasilien
Fazendas Dutra

China
Fei Café

El Salvador
Finca La Buena Esperanza

Indien
Badra Estates
(Paltope Estate)
Malaysia
Reka Jaya Plantation
Dr. Kenny Lee Wee Ting

Mexico
Finca Hamburgo

Thailand
Pang Ma Lae