Allgemein

Blog

CoffeeSymposium Stuttgart 2020

Artikel vom 10. Februar 2020

Die Referenten auf dem kommenden CoffeeSymposium sind bestätigt.

Steigende Temperaturen, extremes Wetter und neue Schädlinge stellen eine große Bedrohung für den weltweiten Kaffeeanbau dar. Der Klimawandel wird in den nächsten Jahren viele Anbauflächen für Kaffee unbrauchbar machen – nur ein Wechsel der angebauten Kaffeevarietäten und der Anbaustile kann diese Effekte abmildern.

Digitalisierung und technologische Fortschritte des Reisen haben den weltweiten Handel des Kaffees von Grund auf verändert. Traditionelle Handelswege und -waren werden durch neue Wege und neue Waren verdrängt.

Noch niemals seit Existenz des modernen Menschen unterlag diese unsere Welt einem solch massiven Wandel, der alles in Frage stellt und alles neu erfindet. Zeit, sich auf den Wandel einzustellen und sich mit allen seinen Effekten und Einflüssen auseinanderzusetzen.

Klimawandel und Digitalisierung sind wie Schwerkraft und Zeit, man muss sie nicht mögen, sie haben dennoch Einfluss auf uns. Die derzeitigen Veränderungen sind größer als die industrielle Revolution – Zeit sich damit auseinanderzusetzen, um besser und überlegter darauf reagieren zu können.

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Rising temperatures, extreme weather and new pests pose a major threat to global coffee cultivation. Climate change will render many areas of land unusable for coffee cultivation in the coming years – only a change in the coffee varieties grown and in cultivation styles can mitigate these effects.

Digitalisation and technological advances in travel have changed the global coffee trade from the ground up. Traditional trade routes and goods are being replaced by new routes and new goods.

Never before in the history of modern man has this world of ours undergone such massive change that challenges everything and reinvents everything. It is time to adapt to this change and to deal with all its effects and influences.

Climate change and digitalisation are like gravity and time, you don’t have to like them, they still have an impact on us. The current changes are bigger than the industrial revolution – time to deal with them, to be able to react better and more thoughtful.